Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert 15. Februar 2021

1. Allgemeiner Geltungsbereich

1.1 Diese Nutzungsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für die Nutzung der Website "Matchunit.com", "matchunit.app" , "matchunit.tech" und "matchunit.de" inklusive Subdomains sowie für sämtliche Apps, welche auf die Daten von "Matchunit" zurückgreifen. Betreiber dieser Applikation ist die Firma Crowdbuilding Technology GmbH, Kurfürstendamm 29, 10719 Berlin (nachfolgend Crowdbuilding Technology). Es gelten außerdem die Hinweise zum Datenschutz.

1.2 Die hier dargelegten allgemeinen Bedingungen für die Nutzung von Matchunit regeln das Vertragsverhältnis zwischen Crowdbuilding Technology und weiteren Leistungserbringern rund um das Thema Bauen und Kaufen bzw. Verkaufen von Neubauimmobilien (Bauträger, Immobilienentwickler, Architekten, Finanzdienstleistern, Versicherungen, Bauexperten, Bauunternehmen, Bauingenieure, Immobilienmakler usw., nachfolgend "Partner") und Ihnen (nachfolgend "Nutzer", "Immobiliensuchender" bzw. "Besteller") in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

1.3 Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers werden zurückgewiesen.

1.4 Auf Matchunit bieten wir Ihnen folgende Dienstleistungen an:

Mit der von Crowdbuilding Technology entwickelten Webapplikation "Matchunit" wird Immobilienentwicklern die Möglichkeit geboten, ETW-Neubauprojekte vor Vertriebsstart am Markt zu testen. Die Web-App bildet eine digitale Plattform, auf welcher Immobiliensuchende ihre Wunschwohnung in einem vom Immobilienentwickler vordefinierten Rahmen konfigurieren können. Die gesammelten Ergebnisse unterstützen Immobilienentwickler dabei, bedarfsgerechten Wohnraum zu entwickeln, möglicherweise Konzeptanpassungen vorzunehmen und Kaufinteresssenten vorab durch die getätigte Konfiguration zu qualifizieren. Ferner teilen Immobiliensuchende auch ihre Vorstellungen zu gemeinschaftlich genutzten Flächen mit, welche für Immobilienentwickler in frühen Entwicklungsphasen (während des Grundstücksankaufs) eine planerische Relevanz für die Gesamtkonzeption haben.

2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Voraussetzung zur Inanspruchnahme der von Matchunit bereitgestellten Leistungen ist die Kenntnis des Nutzers über die hier dargestellten Nutzungsbedingungen, die er zunächst zu bestätigen hat. Ist der Nutzer mit den nachfolgenden Regelungen und deren Geltung für den Nutzungsvertrag für die von Matchunit angebotenen Diensten nicht einverstanden, sollte der Registrierungsprozess nicht vollendet werden. Jegliche bis dato gespeicherten Daten werden durch Abbruch der Registrierung umgehend gelöscht und durch Matchunit nicht weiterverwendet. Durch ausdrückliche Zustimmung des Nutzers werden nachfolgende Bedingungen Vertragsbestandteil zwischen dem Nutzer und Matchunit.

2.2 Ein Vorvertragsabschluss oder eine Reservierung (vorläufiger Kaufvertrag im zukünftigen Fertigstellungszustand oder Bauträgervertrag) erfolgt mit Matchunit oder direkt mit dem Partner von Matchunit. Weitere Kontaktdaten, sowie Handelsregisterdaten und die Namen der vertretenden Personen von Matchunit können dem Impressum entnommen werden.

2.3 Verträge mit Matchunit in Deutschland können ausschließlich in deutscher Sprache abgeschlossen werden.

2.4 Der Besteller muss das 18. Lebensjahr vollendet haben.

2.5 Die in diesen AGB dargelegten Vertragsbedingungen gelten für Dienste unter der Marke "Matchunit". Diese werden unter anderem über die Webseite Matchunit.com sowie anderen Domains, Partnerseiten und entsprechenden Unterseiten den Nutzern weltweit angeboten.

2.6 Die Nutzung der Matchunit-Services setzt eine Registrierung bzw. Anmeldung voraus.

2.7 Mit der Registrierung erkennt der Nutzer diese AGB an.

2.8 Zur Nutzung, der bei Matchunit angebotenen Dienste, wird ein privates Nutzerkonto angelegt. Bei einem Nutzerkonto handelt es sich um ein Nutzerprofil mit eigener Web-app, welches zunächst nur für den Nutzer sichtbar ist. Dies wird durch das Absenden eines Registrierungsformulars initiiert und dient des Weiteren der Konfiguration eines Wohnung bzw. Bauprojekts und der späteren Beantragung einer Leistung mit anschließendem Vertragsschlusses. Die Registrierung bei Matchunit stellt dabei lediglich die Abgabe eines Vertragsangebotes durch den Nutzer dar. Der Zugang zum Angebot wird unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt. Sollte eine unverzügliche Bestätigung ausbleiben, ist der Registrierungsprozess als nicht erfolgt zu betrachten und erfordert gegebenenfalls eine erneute Registrierung. Matchunit nimmt das durch die Registrierung ausgelöste Angebot durch vorbehaltlose Leistungserbringung an, wodurch ein Vertrag zustande kommt. Matchunit ist jedoch nicht zum Vertragsschluss verpflichtet. Bei Inanspruchnahme von entgeltlichen Leistungen akzeptiert der Nutzer die damit verbundenen Zahlungspflichten.

2.9 Mit der Bestellung einer kostenpflichtigen Leistung geht der Nutzer ein weiteres, von der Registrierung getrenntes Vertragsverhältnis mit Matchunit oder einem Partner ein. Der Nutzer wird vor Abschluss dieses Vertrages über die jeweilige kostenpflichtige Leistung und die Zahlungsbedingungen informiert. Das Vertragsverhältnis entsteht, indem der Nutzer einen in digitaler Form zur Verfügung gestellten Vertrag unterschreibt oder durch das Anklicken des Buttons "Beauftragen", "Reservieren", "Kaufen" oder "Bezahlen" bestätigt.

2.10 Der Nutzer stimmt zu, dass er Rechnungen elektronisch erhält. Diese Rechnungen werden dem Nutzer per E-Mail oder im eigenen Nutzerbereich zur Verfügung gestellt. Der Nutzer wird über jede Dienstleistung benachrichtigt, ob eine elektronische Rechnung verfügbar ist. Rechnungen kann sich der Nutzer im eigenen Nutzerbereich auch selbst herunterladen und archivieren.

2.11 Der im Kaufvertrag genannte Preis der Immobilie ist fest und endgültig. Der auf der Website von Matchunit und in der Reservierung angegebene Preis ist vorläufig und nicht bindend. Preise können sich je nach Anpassungsumfang ändern.

3. Leistungsbeschreibung

Matchunit bietet den Nutzern die nachfolgend aufgeführten Leistungen an, die auf den Onlineplattformen in Anspruch genommen werden können. Der Nutzer erhält die Möglichkeit ein Nutzerprofil, das mit seinem Namen und einem selbst gewählten Kennwort gekoppelt wird, zu registrieren, um die eigene Neubauimmobilie zu konfigurieren, steuern und alle für den Kauf bzw. Abwicklung notwendigen Schritte kostenpflichtig und online zu beauftragen.

Zentraler Gegenstand von Matchunit ist es individuelle Planung auf einfachem und transparentem Wege mit mehr Sicherheit hinsichtlich der Kosten und Umsetzung zugänglich zu machen.

3.1 In Matchunit.com ist die von Matchunit entwickelte Technologie der automatisierten Bedarfsermittlung (auch "Bedarfsanalyse" oder "Bedarfsplanung") enthalten. Über diese Applikation können Nutzer mit wenigen Klicks ihre Wunschimmobilie konfigurieren und dazu passende Angebote von Partnern für die Planung, Finanzierung, Absicherung und Ausführung ihres Bauprojekts erhalten. Für die Angebote der in eigener Verantwortung handelnden Partner übernimmt Matchunit keine Verantwortung. Stellt ein Kunde auf der Webseite und/oder in seinem eigenen Nutzerbereich eine Anfrage, wird automatisiert ein Matching erzeugt. Auf dieser Basis können durch Matchunit individualisierte Matchings erfolgen und die passenden Partner für die Immobilie ermittelt werden. Im anschließenden Projektverlauf werden Nutzer und Partner durch die Bereitstellung digitaler Workflow-Tools und Applikationen unterstützt.

3.2 Die durch den Nutzer angegebenen projektbezogenen und nutzerbezogenen Informationen und Daten sowie die für die eigenen Konfigurationen gesuchten Projekte werden mittels eines sogenannten "Matching" miteinander abgeglichen. Dies dient der Zusammenführung der für ein Bauvorhaben erforderlichen Konstellation aus Partnern und die passende Immobilie automatisiert zu finden.

3.3 Dem Nutzer wird eine Möglichkeit bereitgestellt etwaige andere Profile, wie zum Beispiel Facebook und Google, bei der Registrierung oder auch zu einem anderen Zeitpunkt mit dem Nutzerprofil bei Matchunit zu verknüpfen. Dies dient hauptsächlich der vereinfachten Bereitstellung von Nutzerprofildaten und Vereinfachung der Registrierung.

4. Preise und Kosten

4.1 Für die Nutzung der Leistungen von Matchunit ist zunächst eine Registrierung notwendig.

4.2 Um die Dienstleistungen der Webseite beauftragen zu können, muss der Nutzer ein Benutzerkonto erstellen.

4.3 Die Nutzung folgender Funktionen sind für den Nutzer kostenlos: Konfiguration der Immobilie, Bau App, Angebotserstellung, Matching.

4.4 Sofern der Nutzer eine kostenpflichtige Dienstleistung in Anspruch nehmen will, wird er vor der Beauftragung auf die Kostenpflichtigkeit hingewiesen. Dabei wird er insbesondere über Leistungsumfang, Kosten und Zahlungsmethoden unterrichtet.

4.5 Matchunit behält sich das Recht vor, für verschiedene Buchungszeitpunkte und Nutzergruppen und insbesondere für verschiedene Nutzungsräume unterschiedliche Entgeltmodelle zu berechnen, wie auch verschiedene Leistungsumfänge anzubieten.

5. Zahlungsbedingungen

5.1 Der Nutzer kann etwaige Rechnungen über die von Matchunit oder vom Partner zur Verfügung gestellten Zahlungsverfahren begleichen. Kann eine geltend gemachte Zahlung von Matchunit nicht eingefordert werden, behält sich Matchunit vor, daraus entstandene Kosten dem Nutzer in Rechnung zu stellen. Offene Rechnungen sind nach Erhalt beim Nutzer innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.

5.2 Vereinbarte Entgelte, die zwischen Matchunit bzw. einen Partner und dem Nutzer entstehen, sind umgehend mit Rechnungsstellung unter Beachtung des Zahlungsziels und Zahlungsdaten zu zahlen.

5.3 Matchunit ist dazu berechtigt, ausstehende Rechnungen ausschließlich auf elektronischem Wege zu übermitteln.

5.4 Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Matchunit die zur Transaktion benötigten Zahlungsinformationen speichert und an beteiligte Partner weiterleitet.

5.5 Ein anfallendes Entgelt ist zum Zeitpunkt der Fälligkeit ohne Abzüge an Matchunit oder an den Partnern zu entrichten.

5.6 Bestimmte Zahlungsarten können aufgrund der Besonderheiten des Immobiliengeschäftes im Einzelfall von Matchunit ausgeschlossen werden.

5.7 Das Bezahlen mit Bargeld oder Schecks ist nicht gestattet.

5.8 Sollte der Nutzer ein Online-Zahlungsverfahren wählen, ermächtigt er Matchunit oder den Partnern die Preisbeträge zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. Beauftragung einzuziehen.

5.9 Sollte der Nutzer seine Zahlungspflichten nicht nachgehen oder in Verzug kommen, so behält sich Matchunit vor, den daraus entstandenen Schaden geltend zu machen.

6. Nutzerplichten

Der Nutzer stellt im Kontext von Matchunit jegliche Person dar, die die Onlinepräsenz zur Inanspruchnahme, der in Punkt 3 aufgeführten Leistungen nutzt.

6.1 Der Nutzer wird dazu aufgefordert, ein Profil anzulegen und sich nur einmal bei Matchunit anzumelden.

6.2 Der Nutzer sichert zu, dass die bei der Registrierung abgeschickten Informationen und der Kommunikation mit anderen Nutzern und Partnern gemachten Angaben über seine Person der Wahrheit entsprechen und vollständig sind. Der Nutzer ist des Weiteren dazu verpflichtet seinen wahren Namen zu verwenden. Die Verwendung von Pseudonymen, Abkürzungen und Künstlernamen ist bei der Angabe zur eigenen Person nicht zulässig. Der Nutzer erklärt sich dazu bereit, wesentliche Änderungen an Matchunit über die bereitgestellten Profilbearbeitungsmöglichkeiten zu unterrichten.

6.3 Der Nutzer sichert zu, dass er bei Registrierung volljährig ist.

6.4 Der Nutzer darf das Angebot von Matchunit nur für den vertraglich vorgesehenen Zweck verwenden. Die ungesetzliche Nutzung wird strengstens untersagt. Die Versendung von kommerzieller Kommunikation ohne Vorliegen einer rechtlich erforderlichen Einwilligung über Matchunit ist untersagt. Der Nutzer verpflichtet sich ausdrücklich, solche Versendungen zu unterlassen. Matchunit ist berechtigt, den rechtswidrig genutzten Account zu sperren.

6.5 Der Nutzer ist verpflichtet, eingegangene Nachrichten sowie Informationen seines Profils regelmäßig abzurufen und bei Bedarf extern zu speichern. Nach Ablauf von 24 Monaten nach Empfang oder Versand ist Matchunit dazu berechtigt, die betroffenen Nachrichten zu löschen. Des Weiteren behält sich Matchunit das Recht vor, bei einer Inaktivität des Nutzers von 24 Monaten sämtliche Daten des Nutzers zu löschen. Eine Inaktivität liegt dann vor, wenn der Nutzer sich im gegebenen Zeitraum nicht auf Matchunit anmeldet.

6.6 Die Nutzung des Nutzeraccounts durch Dritte ist unzulässig. Der Nutzer ist dazu verpflichtet Zugangsdaten, insbesondere Kennungen und Passwörter für den Zugang zu Matchunit, vertraulich zu behandeln. Sollte der Nutzer Kenntnis davon erlangen, dass sein Konto von Unbefugten genutzt wird, wird er dazu aufgefordert, Matchunit unverzüglich darüber zu informieren.

6.7 Aus Sicherheitsgründen und um Missbrauch vorzubeugen, wird dem Nutzer empfohlen, sein Passwort in regelmäßigen Abständen zu ändern. Die Sicherung und Aufbewahrung der Zugangsdaten des Nutzers zum Angebot von Matchunit fällt in den ausschließlichen Verantwortungsbereich des Nutzers.

6.8 Der Nutzer stellt sicher, dass etwaige Bilder, Dokumente und Daten die auf Matchunit hochgeladen werden, ausschließlich der Projektabwicklung dienen.

6.9 Bei der Nutzung von Matchunit ist stets auf geltende Rechte Dritter zu achten. Diesbezüglich ist dem Nutzer die Verwendung beleidigender Inhalte untersagt. Die Verwendung pornographischer, missbräuchlicher, sittenwidriger und/oder gewaltverherrlichender Inhalte ist strengstens untersagt. Der Nutzer wird des Weiteren auf die im §7 UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) beschriebenen Verstöße durch unzumutbare Belästigungen, insbesondere durch Spam, hingewiesen.

6.10 Dem Nutzer ist es untersagt, jegliche Handlungen durchzuführen, die die Funktionalität der Matchunit-Infrastruktur beeinträchtigen können, bzw. übermäßig überlasten.

6.11 Dem Nutzer wird untersagt, sein Konto als Einzelunternehmer zu verwenden.

6.12 Der Nutzer ist für die Tätigkeiten im Rahmen der Nutzung der Dienste verantwortlich und gewährleistet die Erfüllung aller damit in Zusammenhang stehenden nationalen Gesetze. Der Nutzer trägt für alle Inhalte, die vom Nutzer in die Dienste geladen, über diese übermittelt, veröffentlicht, verarbeitet oder in diese eingegeben werden, die alleinige Verantwortung.

6.13 Der Nutzer ist nicht befugt, die Dienste zu nutzen, um an Material zu gelangen, das an sich oder bei Versand an eine andere Partei den Ruf von Dritten schädigen kann, oder die Dienste in beliebiger anderer Weise zu nutzen, die eine Verletzung der Urheberrechte Dritter, die Preisgabe von Geschäftsgeheimnissen, die Anstiftung Dritter zu Straftaten oder zur Beteiligung an Straftaten bedeuten würde bzw. als Bedrohung aufgefasst werden könnte, oder die Dienste in anderer mit ihrem Zweck unvereinbarer Weise zu nutzen.

7. Änderung der AGB und Leistung

7.1 Matchunit ist jederzeit berechtigt, diese Nutzungsbedingungen zu ändern. Soweit diese geänderten Nutzungsbedingungen Regelungen enthalten, die sich auf eine laufende Vertragsbeziehung mit dem Nutzer auswirken oder für diese gelten sollen, gilt das Folgende: Matchunit wird nur solche Änderungen vornehmen, die unter Berücksichtigung der gegenseitigen Interessen notwendig sind, insbesondere um bestehende Regelungslücken zu schließen oder nachträgliche Äquivalenzstörungen zu beseitigen. Widerspricht ein Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach deren Empfang in Textform, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Matchunit wird die Nutzer auf diese Regelung und die Bedeutung der Frist ausdrücklich hinweisen. Sollte ein Nutzer den Änderungen der AGB widersprechen, so gelten für ihn die AGB, denen er zuletzt zugestimmt hat. Für alle ab dem Zeitpunkt der AGB-Änderung registrierten Nutzer gelten die geänderten AGB.

7.2 Die vertragsgegenständlichen Leistungen können geändert werden, wenn dies aufgrund berechtigten Interesses von Matchunit erforderlich ist, der Nutzer hierdurch objektiv nicht schlechter gestellt wird (z.B. Beibehaltung oder Verbesserung von Funktionalitäten) oder von diesen nur unwesentlich abweichen wird.

Matchunit behält sich außerdem vor, die in der Plattform angebotenen Leistungen zu ändern, sofern Matchunit durch geltende Rechtslagen dazu verpflichtet ist oder ein gegen Matchunit gerichtetes Gerichtsurteil vorliegt.

Des Weiteren behält sich Matchunit vor, Leistungen aufgrund bestehender Sicherheitslücken anzupassen. Änderungen mit unwesentlicher Wirkung auf die Funktionalitäten, wie bspw. die Veränderung von grafischen Elementen oder die Anordnung von einzelnen Funktionsbausteinen, stellen keine in diesem Absatz beschriebene Leistungsänderung dar. Sollten wesentliche Leistungen durch Matchunit nicht mehr erbringbar sein, so steht dem Nutzer ein Sonderkündigungsrecht zu.

8. Haftung

8.1 Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für die Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Matchunit, falls der Nutzer gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

8.2 Obwohl Matchunit viele Überprüfungsmöglichkeiten implementiert hat, übernimmt Matchunit keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit der Angaben aller Beteiligten.

8.3 Für die angebotenen Dienstleistungen kommt ein Vertrag ausschließlich zwischen Nutzer und Dienstleister bzw. Partner zustande. Matchunit haftet nicht für Leistungen die nicht von Matchunit selbst oder einem Tochterunternehmen erbracht werden. Entsprechend sind alle Angelegenheiten bzgl. Haftungsansprüche direkt mit dem Vertragspartner zu klären.

9. Sanktionen und sonstige Folgen bei Verstößen durch den Nutzer

9.1 Matchunit vertraut darauf, dass diese AGB, insbesondere die Nutzerpflichten, eingehalten werden. Daher behält sich Matchunit gemäß den nachfolgenden Punkten vor, Sanktionen zu verhängen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein Nutzer gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter, die guten Sitten und/oder die Nutzerpflichten von Matchunit verstößt.

9.2 Bei zu verhängenden Sanktionen wird Matchunit die berechtigten Interessen des Geschädigten in die Entscheidung einbeziehen. Matchunit behält sich folgende Maßnahme je nach Schwere des Fehlverhaltens vor:

 • Endgültige Sperrung des Nutzeraccounts. Dies beinhaltet die außerordentliche Kündigung des Vertrages zwischen Matchunit und dem Nutzer. Dies setzt einen wichtigen Grund voraus, aufgrund dessen eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses mit dem Nutzer für Matchunit unzumutbar ist.

 • Zeitliche Deaktivierung des Nutzeraccounts

 • Einschränkungen bei der Nutzung von Matchunit

 • Teilweises oder vollständiges Löschen von Inhalten eines Nutzers

 • Verwarnung eines Nutzers

9.3 Wurde ein Nutzer von Matchunit ausgeschlossen, ist eine weitere Nutzung von Matchunit untersagt. Ein Vertrag mit einem bereits außerordentlich gekündigten Nutzer kommt bei erneuter Registrierung nur unter Vorbehalt zustande.

10. Gewährleistung

10.1 Verbrauchern steht für die angebotenen Leistungen ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht nach den einschlägigen Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) zu. Sofern hiervon abgewichen wird, richtet sich die Gewährleistung nach den hierzu verfassten Regelungen in den AGB.

10.2 Es gelten ausschließlich gesetzliche Gewährleistungen. Matchunit gewährleistet nicht die Tauglichkeit der angebotenen Leistungen.

10.3 Garantien werden von Matchunit nicht übernommen.

10.4 Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass die hundertprozentige Verfügbarkeit des Dienstes von Matchunit aus technischen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Dies liegt insbesondere an Sicherheits- und Kapazitätsgründen, Wartungsarbeiten und anderen Gründen, die auf Matchunit nicht zurückzuführen sind.

11. Datenschutz und Datensicherheit

11.1 Matchunit erhebt, verarbeitet und/oder nutzt personenbezogene Daten im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Dies findet ausschließlich nur dann statt, wenn der Nutzer eingewilligt hat. Angemeldete Nutzer erklären sich dazu bereit, dass teilnehmende Projektbeteiligte Einsicht in solche Daten haben, die durch den Nutzer freigegeben wurden. Um die von Matchunit angeforderten Leistungen zu erbringen, ist eine Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten des Nutzers erforderlich.

11.2 Der Nutzer willigt ein, dass Matchunit alle notwendigen projekt- und personenbezogenen Daten zur Erfüllung der Leistungen gemäß Punkt 3 verarbeitet, speichert und den passenden Partner zum Zweck der Abwicklung des Bauvorhabens oder des Kaufes anzeigen und weiterleiten darf.

11.3 Matchunit bietet die Möglichkeit, anderen Nutzern bzw. Partnern persönliche Daten zu übermitteln. Die Übermittlung dieser Daten geschieht auf eigene Verantwortung.

11.4 Matchunit weist darauf hin, dass die Datensicherheit sowie Datenübertragungen in offenen Netzwerken, insbesondere dem Internet, aus technischen Gründen nicht gewährleistet werden kann.

11.5 Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass Matchunit die auf den Servern gespeicherten Daten des Nutzers aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann.

11.6 Weitergehende Informationen zur Nutzung personenbezogener Daten kann der" Datenschutzbestimmung" entnommen werden.

11.7 Die Einwilligung kann jederzeit per Email an (Info@Matchunit.com) widerrufen werden.

12. Vertragslaufzeit und Kündigung

12.1 Sowohl der Nutzer als auch Matchunit können die Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen ordentlich kündigen.

12.2 Matchunit ist berechtigt, den Vertrag ordentlich und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Dies erfolgt mit einer Frist von vier Wochen.

12.3 Sofern Matchunit diese Funktionalität unterstützt, steht es dem Nutzer offen den Vertrag wirksam über das Nutzerkonto oder einen Servicebereich zu kündigen.

12.4 Bei einer ordentlichen Kündigung ist Matchunit berechtigt, Account und Profil des Nutzers zu sperren bzw. zu löschen.

12.5 Sonderkündigung und Sperrung des Nutzeraccounts: Das Recht zur außerordentlichen auch fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Matchunit ist zur Kündigung aus wichtigem Grund insbesondere berechtigt, wenn: Die Nutzung der Dienste durch den Nutzer gegen das Gesetz und/oder Rechte Dritter verstößt, ein Nutzer sonst wesentliche vertragliche Bestimmungen, insbesondere seine Pflichten aus den Nutzerpflichten, schuldhaft verletzt, sich das Verhalten des Nutzers für Matchunit rufschädigend auswirkt.

Auch bei einer Kündigung aus wichtigem Grund ist Matchunit berechtigt, Account und Profil des Nutzers zu sperren.

Im Falle einer schuldhaften Verletzung von Rechten Dritter durch Inhalte, die der Nutzer eingestellt hat, ist Matchunit außerdem berechtigt, entsprechende Inhalte des Nutzers zu löschen oder vorübergehend zu sperren.

12.6 Weitergehende Informationen zur Nutzung personenbezogener Daten kann der" Datenschutzbestimmung" entnommen werden.

12.7 Die Einwilligung kann jederzeit per Email an (Info@Matchunit.com) widerrufen werden.

13. Widerrufsrecht

13.1 Widerruf:

Der Nutzer kann die Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Crowdbuilding Technology GmbH

Kurfürstendamm 29, 10719 Berlin

E-Mail: Info@Matchunit.com

13.2 Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Nutzer Matchunit die empfangene Leistung sowie Nutzungen nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Nutzer Matchunit insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Nutzer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für Matchunit mit deren Empfang.

13.3 Besondere Hinweise:

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

14. Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Nutzers gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Nutzer hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

15. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

16. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.